Eins davon

„Ich fühle Schrott“
„Oh.“
„In mir. Das sind Einzelteile.“
„Das klingt ja dramatisch.“
„Ach ist es nicht. Das ist jeden Tag so.“
„Aha.“
„Und ich frag‘ mich immer wieder, wie ich das alles zusammensetzen soll.“
„Hast du keine Muster?“
„Tausende.“
„Nimm eins davon.“
„Dann wiederholt sich alles.“
„Kein Wunder. Bei der Menge.“

„Was machst du mit tausend Mustern?“
„Hm.“
„Befreist du dich von ihnen?
„Nein.“
„Vielleicht ist das der Schrott.“
„Vielleicht.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s