Das nennst du Idee?



“Kannst du mal schnell was googeln?”
“Klar, was denn?”
“Goethe Faust statt Ghettofaust.”
“Ok?”

“Und? Gibt’s da schon Ergebnisse?”
“Ja.”
“Schade.”
“Was hast du erwartet?”
“Ich dachte, das wäre neu.”
“Ein paar Schüler hatten die Idee auch schon. Unter anderem.”
“Das war die beste Idee, die ich jemals hatte!”
“Das nennst du Idee?”
“Ich hätte alles draus machen können. Und jetzt gibt’s die schon.”

“Kannst du nochmal schnell was googeln?”
“Was denn?”
“Spreelunke.”
“Das muss ich nicht googeln.”
“Das gibt’s auch schon?!”
“Ja.”
“Verrückt. Als hätte mich heimlich jemand angezapft.”
“Ich glaube, auf die Idee kann man auch kommen, ohne dich anzapfen zu müssen.”
“Die ist mir aber trotzdem so nah.”
“Was ist dir daran denn nah?”
“Spreelunke. Hallo? Das ist ein Wortspiel! Und wer die hat, hat alles.”
“Du hast sie mal nicht, würd‘ ich sagen.”
“Ich hätte sie aber. Beinahe hätte ich sie.”
“Tja. Und jetzt?”
“Jetzt bin ich leer.”
“Von zwei kleinen Gedanken?”
“Das waren Schlüsselgedanken. Ich hab‘ mich wieder mal umsonst geöffnet. Das muss ich erstmal verarbeiten.”
“Was wäre, wenn du nie erfahren hättest, dass es die Gedanken schon gibt?”
“Dann hätte ich sie neu erfunden. Egal ob es sie schon gibt.”
“Das kannst du jetzt auch noch.”
“Nein. Jetzt weiß ich zuviel. Ich muss erst leer werden.”
“Hast du nicht gesagt, dass du schon leer bist?”
“Eben. Da siehst du mal, was das jetzt für ein Chaos ist.”
“Denk‘ an was anderes.”
“Denken wäre jetzt ganz falsch.”
“Wir könnten rausgehen.”
“Ich kann nicht raus. Nicht jetzt. Nicht, während die Welt mir meine Ideen klaut.”
“Was suchst du eigentlich?”
“Kann ich nicht sagen. Das ist so klein. Wenn ich danach greifen würde, wär’s weg. Ich darf nicht mal bewusst dran denken, so scheu ist das.”
“Darfst du dich bewegen?”
“Ungern. Das ist wie beim Angeln. Da hilft auch nur die Duldungsstarre.”
“Hast du keine Angst, dass man die deiner Idee später anmerkt?”
“Nein.”
“Ich merke sie ihr an.”
“Dann muss ich weiterbohren.”
“Bohren?”
“Ja, ganz tief. Und passiv.”
“Passiv bohren?”
“So macht man das.”
“Klingt anstrengend.”
“Das ist es Wert.”
“Wirklich?”
“Das ist erst der Anfang.”

“Kannst du mal schnell was googeln?”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s